Witzenhausen erleben

Witzenhausen erleben

Witzenhausen



Die kleine nordhessische Fachwerk-Stadt nennt sich wegen der vielen Kirschbäume auch Kirschenstadt. Das Motto lautet:

 

Kirschenstadt mit Charme

 

Das Zentrum jeder Stadt ist der Marktplatz. Dominantes Gebäude des Witzenhäuser Marktplatzes ist das Spät-Renaissence Rathaus. Neben der Verwaltung ist das Bürgerbüro hier untergebracht.

Der Marktplatz ist als Fußgängerzone mit Bänken eingerichtet. Jeden Freitag findet hier der Wochenmarkt mit regionalen Spezialtäten statt.

Der Marktplatz in der Kleinstadt wird von einem schönen Fachwerkensemble wie dem 'Roten Haus' umrahmt. Eine Reihe von Ladengeschäften und Gastronomiebetrieben, meist im Untergeschoß angesiedelt, nutzen die Räume zum Ausüben ihres Gewerbes und tragen zu dem lebendigen Marktplatz bei.

Direkt gegenüber dem Rathaus hat die Rübezahl Apotheke seit 1986 ihren Sitz.

Geschäfte und Einrichtungen Am Markt. [mehr..]

Vom Marktplatz führen eine Reihe von Straßen, teilsweise als Fußgängerzone, in die Stadt.

Nach Süden führen die Walburger Straße sowie die Marktgasse. Die Ermschwerder Straße ertreckt sich in Richtung Westen und die Steinstraße nach Osten. Die Brückenstraße und die Stubenstraße führen Richtung Werra in nördliche Richtung.

 

 

Walburger Strasse

Walburger Straße

Die Walburger Straße führt in südliche Richtung. Im Bereich innerhalb der ehemaligen Stadtmauer wird die Verkehrsführung als Einbahnstraße geführt. Die Geschäfte 'akzente - Ihr Schaufenster am Markt', Hugo Haase, gesund&schön Walger, Brille+Linse und Lenzbach liegen hier.

In Höhe der Abzweigung zur Südbahnhofstraße ist der Laden 'Naturbaustoffe Erfurth'. Einige Meter weiter stößt man ein wenig versteckt auf die Michaelis Kapelle. Sie liegt ebenso wie das ehemalige Krankenhaus außerhalb der ehemaligen Stadtmauer.

Nur wenige Meter vom Marktplatz entfernt zweigt die Mühlenstraße von der Walburger Straße ab und führt zum dem bekannten Capitol Kino.

In der Südbahnhofstraße befindet sich die Boutique Nordlicht.

Geschäfte und Einrichtungen in der Walburger Straße. [mehr..]

 


Brückenstrasse

Brückenstraße

Die Brückenstraße führt in nödlliche Richtung direkt zur Werrabrücke. (Bild: Brückenstraße in Richtung Marktplatz) Sie war viele Jahre die Hauptdurchgangsstraße und ist heute Fußgängerzone.

Die meisten Gebäude in der Brückenstraße stammen aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts.

In dem Haus mit der Nummer 3 hat das Reisebüro Schmauch seine Räume bezogen und in der Hausnummer 11 hat das Hörgeräte Studio Susanne einen barrierefreien Eingang.

Geschäfte und Einrichtungen in der Brückenstraße. [mehr..]


Marktgasse

Marktgasse

Rechts vom Rathaus mündet ebenfalls in südliche Richtung der Marktplatz in die Marktgasse mit der Abzweigung Am Kirchplatz zur Liebfrauenkirche.

In der Marktgasse Nummer 16 die BKK Werra Meißner seine Räume bezogen.

Geschäfte und Einrichtungen in der Marktgasse. [mehr..]


Ermschwerder Strasse

Ermschwerder Straße

Die Ermschwerder Straße führt in westliche Richtung. Im Bereich innerhalb der ehemaligen Stadtmauer ist die Straße Fußgängerzone bzw. verkehrsberuhigt.

Einige sehr schöne Fachwerkhäuser stehen in der Ermschwerder Straße. Nahe dem Marktplatz erkennt man eine prunkvolle Fachwerkfront. In dem Sommermann'schen Haus von 1511 ist heute die Stadtücherei untergebracht. Gegenüber befindet sich das Persch'e Haus.

Außerhalb der Fußängerzone ist in der Ermschwerder Str. 71 der Malermeisterbetrieb Andreas Gerstenberg ansässig.

Geschäfte und Einrichtungen in der Ermschwerder Straße. [mehr..]


Steinstrasse

Steinstraße

Die Steinstraße führt in östliche Richtung zum Krankenhaus und Verwaltung und Mensa im alten Wilhelmitenkloster. In dem Bio-Bistro Ringelnatz in der Hausnummer 12 gibt es leckeres Mittagessen.

Das Tropengewächshaus und das Völkerkundemuseum sind auf dem Uni-Gelände in der Steinstr. 19 untergebracht.

Geschäfte und Einrichtungen in der Steintraße. [mehr..]




zurück