Witzenhausen erleben

Witzenhausen im Werra-Meißner-Kreis

Witzenhausen

Der Werra-Meißner-Kreis ist einer der nördlichsten Kreise Hessens. Er gehört zu dem Regierungsbezirk Kassel und grenzt an den Landkreise Göttingen, Eichsfeld, Unstrut-Hainich-Kreis, Wartburgkreis und die kreisfreie Stadt Eisenach sowie an die Landkreise Hersfeld-Rotenburg, Schwalm-Eder-Kreis und Kassel. Seinen Namen verdankt der Kreis dem Fluß Werra und dem Berg Meißner.

Die Geschichte des Werra-Meißner-Kreises geht bis auf das 12. Jahrhundert zurück. Das Gebiet gehörte zur Landgrafschaft Hessen und danach zu Hessen-Kassel bzw. dem Kurfürstentum Hessen. Das Kurfürstentum gegünstigte die Enstehung des Landkreises Eschwege und des Landkreises Witzenhausen im Jahre 1821. Erst 1974 fusuionierten im Rahmen der hessischen Kreisreform die beiden Landkreise zum Werra-Meißner-Kreis. Die etwas größere und zentraler gelegene Stadt Eschwege wurde Verwaltungssitz des Werra-Meißner-Kreises. Zu dieser Zeit lebten über 120.000 Menschen im Werra-Meißner-Kreis. Heute hat der Landkreis rund 100.000 Einwohner. Sie wohnen auf einer Fläche von rund 1024 Quadratkilomtern in 8 Städten und 8 Gemeinden. Zum Kreis gehören (nach Größe) die folgenden Städte: Eschwege, Witzenhausen, Hessisch Lichtenau, Bad Sooden-Allendorf, Sontra, Großalmerode, Waldkappel und Wanfried sowie die folgenden Gemeinden: Wehretal, Meinhard, Meißner, Ringgau, Herleshausen, Neu-Eichenberg, Berkatal und Weißenborn.

 

Witzenhausen

Die Kirschenstadt Witzenhausen liegt zusammen mit der Gemeinde Neu-Eichenberg ganz im Norden im Werra-Meißner-Kreis. Das Gebiet um Witzenhausen gilt als das größte geschlossene Kirschenanbaugebiet Europas.

Witzenhausen

Auf einer Fläche vond rund 126 Quadratkilometern leben rund 15.000 Menschen in der Kernstadt und den 16 Stadtteilen . Bereits im Jahre 1225 erhielt Witzenhausen Stadtrechte. Neben wenigen Großbetrieben sind in Witzenhausen meist Kleinbetriebe unterschiedlichster Branchen ansässig, dabei ist keine Branche besonders auffällig. Zahlreiche Institutionen und Einrichtungen in Witzenhausen sind im Bildungssektor ansässig, wie die Universität Kassel, die DEULA, Berufliche Schulen usw. Aus der Universität heraus erfolgten einige Unternehmensgründungen u.a. ist die Erfindung der Biotonne daraus hervorgegangen. Witzenhausen ist auch Sitz der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen, dem Verbund von Bio-Saatgutherstellern und anderen Dienstleistern.



zurück